FUN-Architekten_Grundschule_21.jpg
FUN-Architekten_Grundschule_22.jpg

schule + mensa

ort:

baujahr:

bauherr:

münchen, haidhausen

2016

landeshauptstadt münchen

Die Volksschule an der Weilerstraße

wurde 1899 von dem Architekten Karl Hocheder erbaut und entspricht in ihrer Anlage mit Mittelflur, zentralem Treppenturm und an der Gebäudeaußenecke angeordneten, gestapelten Turnsälen einem Schultypus, der um die Jahrhundertwende häufig anzutreffen war.

Der vorhandene Speiseraum im EG der Schule wurde um die im Südosten angrenzende, überdachte Freifläche erweitert, der bestehende Raumabschluss und der Bodenbelag wurden zurückgebaut.

Eine neue Bodenplatte bzw. ein neuer Raumabschluss entlang der vorhandenen Dachkante mittels Glasfassade wurden erstellt.

 

Um die Aufenthaltsqualität in den Fluren des Schulgebäudes zu erhöhen sollten Sitzbänke eingebaut werden. Da die geplanten Möbel in den Fluren bzw. der Eingangshalle der Schule situiert wurden und sich hierbei um notwendige Rettungswege handelt, wurde die Konstruktion der Möbel aus nicht brennbaren Materialien ausgeführt!

FUN-Architekten_Grundschule_14.jpg
FUN-Architekten_Grundschule_15.jpg
FUN-Architekten_Grundschule_18.jpg
FUN-Architekten_Grundschule_20.jpg
Pool_5399_II.jpg